header banner
Default

Lohnt sich ein Kauf von Polygon im Jahr 2023?


  • Home
  • Tests & Ratgeber
  • Finanzen
  • Tipps

Polygon kaufen: Lohnt sich ein Investment in den Coin 2023?

Basisartikel zum Kopieren Sie heißen Chia, Nano oder IOTA: Nachhaltige Kryptowährungen verbrauchen wenig Energie oder fördern nachhaltige Technologien und Projekte. Aber sind Sie auch für Anleger interessant?

Polygon (MATIC) verspricht schnelle und günstige Transaktionen auf Basis der Ethereum-Blockchain. Wie interessant ist die Kryptowährung für Anleger?

Foto: iStock.com/kynny

Viele Tausend Apps laufen bereits auf Basis des Polygon-Netzwerks, doch der Polygon-Coin (MATIC) hatte in den letzten Monaten mit Verlusten zu kämpfen. Sollten Anleger 2023 Polygon kaufen?

Nach positiven Zahlen im Jahr 2022 ging das Interesse an der Kryptowährung Polygon zuletzt leicht zurück und der Coin musste einen großen Teil der zu Jahresbeginn erzielten Kursgewinne in den letzten Monaten abgeben. Sollten Anleger trotzdem Polygon kaufen? COMPUTER BILD mit den wichtigsten News und der Prognose zum Coin 2023.

Aktien und ETFs gebührenfrei traden bei Finanzen.net Zero

Zum Angebot*

Was ist Polygon (MATIC)?

Polygon ist eine Layer-2-Lösung auf Basis der Ethereum-Blockchain, die schnellere Transaktionen zu geringeren Gebühren ermöglicht. MATIC ist die native Kryptowährung dieser Blockchain, die für Gebühren und alle anderen Transaktionen verwendet wird. Der Name MATIC stammt aus einer früheren Phase der Entwicklung von Polygon. Nach dem Start als Matic-Network im Oktober 2017 haben die Entwickler das Projekt Anfang 2021 in Polygon umbenannt. Die Ethereum-basierte Blockchain bietet heute ein breites Spektrum an Anwendungsfällen. So existierten im August 2022 bereits über 37.000 dApps im Ökosystem von Polygon. dApps sind Anwendungen, die auf einer Blockchain-Plattform aufbauen und deren Betrieb auf einer dezentralen Infrastruktur stattfindet. Im Gegensatz zu herkömmlichen Anwendungen, die ein Unternehmen oder einer Organisation zentral betreiben, laufen dApps über ein Netzwerk von Benutzern. Jeder Benutzer ist ein „Knoten“ und interagiert auf der Blockchain.

Polygon wird eingesetzt in NFT-Plattformen, Lending- und Staking-Lösungen sowie kryptobasierten Computerspielen und Smart Contracts. Letzteres sind automatisierte Verträge. Sie ermöglichen es dApps, ohne die Notwendigkeit einer zentralen Autorität zu operieren, da die Regeln und Bedingungen in der Software selbst festgelegt sind.

Die große Beliebtheit der Blockchain führt aktuell allerdings zu höheren Transferkosten und langsameren Transaktionen, was insbesondere das Versenden kleinerer Coin-Mengen verteuert. Die Kryptowährung MATIC basiert auf die Proof-of-Stake-Mechanismus: Validatoren verifizieren neue Transaktionen und fügen sie der Blockchain hinzu. Dafür erhalten sie einen Anteil an den Gebühren in der Kryptowährung MATIC.

Polygon kaufen bei Justtrade

Beim deutschen Broker Justtrade können Anleger 21 Kryptowährungen kaufen und verkaufen – darunter auch den MATIC-Token der Polygon-Blockchain. Die Kryptowerte verwahrt das Bankhaus von der Heydt, das Depot liegt bei der deutschen Sutor Bank. Anleger müssen sich so nicht selbst um die sichere Verwahrung ihrer Coins kümmern – können sie allerdings auch nicht auf eine eigene Wallet transferieren.

Anleger profitieren bei Justtrade von geringen Kosten, wenn Sie Polygon (MATIC) kaufen und verkaufen. Weder für Depoteröffnung und -führung noch für die Trades fallen Gebühren an. Lediglich der Spread von mindestens 0,3 Prozent schlägt Justtrade auf die Order auf. Eine Order ist bereits ab einem Volumen von 50 Euro möglich.

Polygon kaufen bei Bitpanda

Auch bei Bitpanda aus Österreich können Anleger Kryptowährungen wie Polygon (MATIC) kaufen. Aktuell sind mehr als 200 Kryptowährungen auf der Plattform verfügbar. Außerdem lassen sich bei Bitpanda die Coins auf ein eigenes Wallet transferieren. Das geht bei Justtrade und Trade Republic nicht. Für den Handel mit Kryptowährungen wie Polygon fällt eine Gebühr von 1,49 Prozent an.

Polygon kaufen bei Trade Republic

Seit Februar 2022 können Anleger auch beim Berliner Broker Trade Republic die Kryptowährung Polygon kaufen. Für Transaktionen bei Trade Republic fällt grundsätzlich nur eine Fremdkostenpauschale in Höhe von 1 Euro pro Trade an – die Depotführung ist kostenlos.

Aktien und Coins für 1 Euro handeln bei Trade Republic

Zum Angebot*

Polygon (MATIC) Coin: Wallet eröffnen

MATIC können Sie wie jede andere Kryptowährung in sogenannten Wallets lagern. Wer Kryptowährungen nur als Investment nutzen will, benötigt keine eigene Wallet. Die gekauften Coins liegen dann beim Anbieter, der die Wallets in der Regel bei einer Bank oder einem spezialisierten Dienstleister lagert. Einige Broker bieten keine Möglichkeit, gekaufte Coins auf eine externe Wallet zu transferieren. Wer seine MATIC-Coins zum Bezahlen nutzen will, nutzt daher einen Broker wie Bitpanda, der den Transfer eine Wallet problemlos ermöglicht.

Die sicherste Form der Kryptoaufbewahrung ist eine Hardware-Wallet, bei der ein privater Schlüssel auf einem physischen Speichermedium liegt und nicht online.

Polygon-Prognose 2023

Anfang Januar veröffentliche Polygon seine Bilanz zum Jahr 2022. Bei den aktiven Wallets verbuchte das Unternehmen ein Wachstum von mehr als 200 Prozent. Insgesamt 22 Millionen Wallets waren zu diesem Zeitpunkt aktiv. Auch bei den Abschlüssen von dezentralen Verträgen über das Netzwerk verzeichnete Polygon ein Wachstum von mehr als 1.650 Prozent. Die Einnahmen des Polygon-Netzwerks erhöhten sich ebenfalls um mehr als 150 Prozent auf knapp 26 Millionen US-Dollar.

Auch das dApp-Ökosystem entwickelte sich stark. Neben Spielen wie Benji Bananas gehören DeFi-Apps wie QuickSwap und 1inch zu den beliebtesten Apps. Polygon partizipiert über die Layer-2-Lösung für die Ethereum-Blockchain auch an der Verbreitung der Eltern-Blockchain. Ethereum bleibt nach wie vor eine der wichtigsten Blockchains für DeFi-Anwendungen und Smart Contracts; eine Veränderung dieser Position ist in absehbarer Zeit nicht in Sicht.

Der Kurs von Polygon legte seit Jahresbeginn zunächst deutlich zu und verdoppelte sich bis Februar auf über 1,52 US-Dollar. Die positive Stimmung kippte allerdings, sodass der Polygon aktuell noch bei 0,96 US-Dollar notiert. Ein Grund dafür ist, dass sich das Wachstum seit Jahresbeginn stark verlangsamt. So sank die Zahl der täglich generierten Wallet-Adressen im Polygon-Netzwerk um mehr als 32 Prozent zwischen Februar und März.

Als Anleger sollten Sie daher vorsichtig bleiben. Zwar gehört Polygon mit seinem dApp-Ökosystem zu den Kryptowährungen mit den meisten realen Anwendungsmöglichkeiten, trotzdem bleibt ein Investment hochspekulativ und Anleger sollten nur Polygon kaufen, wenn sie einen Totalverlust verkraften können.

Krypto-Apps im Vergleich

VIDEO: Polygon (Matic)- Lohnt sich jetzt ein Investment?
Cryptory_de [Vermögensaufbau mit Kryptowährungen]

*Unsere unabhängigen Experten beschäftigen sich regelmäßig mit Produkten und Dienstleistern. Die daraus resultierenden Artikel stellen wir Ihnen kostenfrei zur Verfügung. COMPUTER BILD erhält eine kleine Provision, wenn Sie einen Link etwa anklicken oder bei einem verlinkten Anbieter einen Vertrag abschließen. Anmerkung: Die Inhalte auf computerbild.de sind keine spezifischen Anlage-Empfehlungen und enthalten lediglich allgemeine Hinweise. Autoren, Herausgeber und die zitierten Quellen haften nicht für etwaige Verluste, die durch den Kauf oder Verkauf der in den Artikeln genannten Wertpapiere oder Finanzprodukte entstehen.

Sources


Article information

Author: Michael Avery

Last Updated: 1704368881

Views: 1401

Rating: 4.2 / 5 (49 voted)

Reviews: 89% of readers found this page helpful

Author information

Name: Michael Avery

Birthday: 1918-11-30

Address: 41306 Diaz Plaza Suite 527, Lake Austinton, MS 83426

Phone: +3537627533065373

Job: Article Writer

Hobby: Badminton, Swimming, Whiskey Distilling, Robotics, Rowing, Fencing, Reading

Introduction: My name is Michael Avery, I am a important, audacious, accessible, dear, venturesome, ingenious, resolute person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.